Verhandlung: Angriff mit Schlagstock nach Stocherkahnrennen

Wie jedes Jahr findet am Fronleichnamstag in Tübingen das über die Stadtgrenzen hinaus bekannt Stocherkahnrennen statt, bei dem je nach Wetter bis zu 15.000 Zuschauer anwesend sind. Bei solchen Veranstaltungen fließt natürlich auch häufig Alkohol und der ein oder andere übertreibt es damit sicherlich auch.

Anders zu erklären ist auch der Vorfall aus dem Jahr 2016 nicht, bei dem nach dem Stocherkahnrennen ein alkoholisierter Autofahrer an einer Ampel mit einem Teleskopschlagstock auf einen anderen Autofahrer losging und diesen verletzte, sowie sein Fahrzeug beschädigte.

Wie die schwäbische Zeitung am 05. August 2017 berichtete, fand diese Auseinandersetzung ein Ende vor Gericht. Es konnte nicht abschließend geklärt werden, wie genau die Tat abgelaufen war und wieso der Mann auf sein Opfer losging. Laut Geschädigten war das verpassen mehrerer grüner Ampelphasen die Ursache des Angriffes mit dem Schlagstock. Der Beschuldigte gab allerdings an, nur damit gedroht zu haben und den Teleskopschlagstock wieder in sein Auto gelegt zu haben. Wie die Verletzung an der Hand des Opfers und die Schäden am BMW zustande gekommen sind, konnte nicht geklärt werden. Der Angeschuldigte erhielt eine Bewährungsstrafe und wegen Trunkenheit am Steuer eine Geldstrafe.

Weitere spannende Artikel rund um den Schlagstock

Verhandlung: Angriff mit Schlagstock nach Stocherkahnrennen

Wie jedes Jahr findet am Fronleichnamstag in Tübingen das über die Stadtgrenzen hinaus bekannt Stocherkahnrennen statt, bei dem je nach Wetter bis zu 15.000 Zuschauer anwesend sind. Bei solchen Veranstaltungen fließt natürlich auch häufig Alkohol und der ein oder andere übertreibt es damit sic…

Schlagstock im Auto nicht verboten

Ein Urteil in Neumünster sorgte im Februar 2011 in Deutschland für Aufsehen. Der Transport von einem Teleskopschlagstock ist in Deutschland nicht verboten. Ein Rocker wurde vor Gericht freigesprochen. Der Besitz eines Teleskopschlagstockes ist in Deutschland nicht verboten, allerdings darf man die…

Opel-Fahrer auf A17 bei Dresden mit Schlagstöcken angegriffen

Unbekannte haben am 12.03.2017 laut der Dresdner Polizei einen Opel mit einem Teleskopschlagstock und weiteren Waffen angegriffen. Laut Zeugenbericht wurde der Opel-Fahrer auf der A17 kurz nach dem Dölzschener Tunnel in Richtung Dresden von einem Audi und einem Mercedes von der Fahrbahn abgedrängt…

Wieso solltest Du einen Teleskopschlagstock gehärtet kaufen?

Ein Schlagstock ist eine hervorragende Abwehr- und Angriffswaffe, wobei Du diese in Deutschland nicht in der Öffentlichkeit führen darfst. Sobald Dich die Polizei mit einem solchen Schlagstock erwischt, unwichtig, um welche Art es sich handelt, kann das nicht nur in hohen Geldstrafen resultieren. …

Mehr Sicherheit mit dem Teleskop Abwehrstock

Angriffe können verheerende Folgen haben. Nicht nur große Panik entsteht, sondern auch Verletzungen. Besonders, wenn ein Angreifer auf Dich mit einem Messer zukommt, kannst Du mit Deinem Körper alleine meist nicht mehr viel ausrichten. Deswegen gibt es im Handel diverse Waffen, die Dich bei der A…

Einen Totschläger kaufen: Darfst Du das?

Der Name „Totschläger“ hört sich direkt brutal und bösartig an, dabei handelt es sich nur um einen Stock, welcher am Ende ein Gewicht angebracht hat. Zumeist ist das eine Eisenkugel oder ein befüllter Beutel aus Stoff. In vielen Bereichen findet der Totschläger heute schon einen Einsatzzwec…


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.