Getestet: VisorTech 5 in 1 Tactical Pen

Der VisorTech 5in 1-Tactical Pen mit Kugelschreiber, Led, Glasbrecher & Brieföffner wurde uns als Rezensionsmuster kostenfrei von der Pearl GmbH zur Verfügung gestellt.

Sicherlich hast du in den letzten Tagen mal die Zeitung durchgeblättert, Radio gehört oder die Nachrichten im Fernsehen verfolgt. Die dort publizierten Schlagzeilen hinterlassen sicherlich nicht nur bei mir, sondern auch bei dir ein ungutes Gefühl. Immer häufiger ist die Rede von Übergriffen (gewaltsam oder sexuell), Ausschreitungen und ähnlichen unguten Dingen. Der Wunsch nach effektiver Selbstverteidigung ist groß und nimmt in der Bevölkerung zu.

Gott sei Dank gibt es hierbei eine Vielzahl an legalen Waffen, die du zur Selbstverteidigung einsetzten kannst. Eine davon ist der 5 in 1 Tactical Pen von VisorTech (der übrigens bei Amazon erhältlich ist und hier auf der Seite präsentiert wird).

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2018 um 4:07 Uhr aktualisiert

5 in 1 Tactical Pen im Test

Doch was macht den Tactical Pen von Pearl so besonders? Erstmal ist ein Tactical Pen meistens eine unsichtbare Waffe, die neben der Möglichkeit der Selbstverteidigung durchaus mehrere Funktionen haben kann. Einsetzbar als Werkzeug und auch als Waffe ist der unsichtbare Stift im Grunde unverzichtbar und gehört in jede Handtasche oder eben auch in den Aktenkoffer.

Die Verpackung

Wenn du vor hast, dir den Tactical Pen von VisorTech zu kaufen, fällt dir nach dem Erhalt deines Paketes natürlich zuerst die Verpackung ins Auge. hier stellt man schon fest oder entwickelt ein Gefühl dafür, wie die Qualität des eigentlichen Produktes, in unserem Fall der Selbstverteidigungsstift ist. Aktuell kostet der 5in1-Tactical Pen bei Pearl und auch bei Amazon 7,90 Euro und ist derzeit von 19,90 Euro als Ursprungspreis reduziert. Die Preise können natürlich, je nachdem, wann du diesen Bericht liest, abweichen.

5in1 Tactical Pen von VisorTech im Test

Tactical Pen Verpackung

Für den Preis ist die Verpackung des Tactical Pens durchaus angemessen. Eine stabile Pappschachtel sorgt dafür, das dieser stabil und gut geschützt zu dir versandt wird. Auf der Vorderseite befindet sich eine Abbildung des Tactical Pens, auf der Rückseite eine Beschreibung zu den Eigenschaften des Produktes.

Die Beschreibung ist im übrigen 2-  sprachig (Deutsch und Französisch). Ob VisorTech das Produkt auch in Frankreich vertreibt, ist uns nicht bekannt. Viel wichtiger und auch sinnvoll ist der Vermerk, das dieser Tactical Pen laut Feststellungsbescheid des Bundeskriminalamtes erlaubt ist, da der Kubotan bzw. die Funktion des Tactical Pens nicht als Hieb- und Stichwaffe angesehen werden kann. Schade ist, das hier allerdings ein Verweis auf das Aktenzeichen des Feststellungsbescheides fehlt, aber diesen finden wir vielleicht im Karton selbst. Aus eigener Erfahrung können wir berichten, das nicht jeder Polizist in Kenntnis dieser Feststellung des BKA ist und diese den Kubotan somit auch gerne erstmal sicherstellen.

  • den Feststellungsbescheid zur Nichteinstufung eines Kubotans findest du hier.
  • einen Feststellungsbescheid zu einem ähnlichen Tactical Pen findest du hier.

Beim Öffnen des Kartons offenbart sich der Inhalt, dieser schaut auf den ersten Blick erstmal reichhaltig aus. Neben dem Tactical Pen findest du passend zum 5 in 1 Tactical Pen von VisorTech noch 2 Batteriepacks (für die Taschenlampe als Ersatz), eine Ersatzmiene für den Kugelschreiber und natürlich eine Bedienungsanleitung.

Lieferumfang

  1. Tactical Pen
  2. Ersatz-Miene für die Benutzung des Kugelschreibers
  3. 3 mal Knopfzellen-Pack (AG9)
  4. Bedienungsanleitung
Tactical Pen Zubehör

Tactical Pen mit Ersatzbatterien und Ersatzmiene

Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung bzw. die Verpackungsbeilage besteht bei dem Produkt von Pearl aus 3 gefalteten a5 Blättern. Auf diesen sind nochmals in kurzen Sätzen die Funktionsmöglichkeiten des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen aufgezählt. Zu den Funktionen zählt die Einsatzmöglichkeit als Kugelschreiber, Brieföffner, Taschenlampe, Glasbrecher und Abwehrstift bzw. Kubotan zur Selbstverteidigung.

Details Umfang Funktionen Tactical Pen

Produktdetails zum Tactical Pen von VisorTech

Neben den Funktionshinweisen des Tactical Pens findest du kurze Hinweise zum sicheren Umgang mit dem Selbstverteidigungsstift. Beispielsweise sollte der Taktische Stift nicht umgebaut werden, um die Produktsicherheit nicht zu gefährden. Daraus würde sich natürlich auch eine erhöhte Verletzungsgefahr ergeben. Änderungen, Reparaturen und Ähnliches sollten nur durch den Hersteller oder autorisierte Personen oder Unternehmen durchgeführt werden. Eine sorgfältige Benutzung des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen ist hier selbstverständlich. Ebenfalls wird darauf hingewiesen, den Tactical Pen von VisorTech nicht extremer Hitze oder auch Feuchtigkeit auszusetzen. Nachvollziehbar, wenn man bedenkt, das bei diesem preiswerten Tactical Pen eine leuchtstarke Taschenlampe verbaut ist.

Technische Daten

Auf der ersten Seite der beigelegten Bedienungsanleitung findest du ebenfalls ein paar technische Details zum VisorTech 5 in 1 Tactical Pen.

  • Stromversorgung 3 x AG9 1,5V DC Knopfzellen
  • Licht-LED 10 Lumen
  • Material Aluminium
  • Maße (Durchmesser x Länge) 14 mm x 162 mm
  • Gewicht 40 Gramm

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2018 um 4:07 Uhr aktualisiert

Produktdetails

Der VisorTech 5 in 1 Tactical Pen besteht aus einer Taschenlampe, die dank einer integrierten LED ein 10 Lumen helles Licht erzeugt. Gespeist wird diese von 3 Knopfzellen Batterien. Ein Batteriepack befindet sich bereits im Tactical Pen und muss nur noch von der Folie befreit werden. Zwei weiter Ersatz-Batterie-Packs liegen dem Lieferumfang bei. Um diese einzusetzen muss einfach die Taschenlampe gegen den Uhrzeigersinn vom Tactical Pen abgeschraubt werden. Beim Einsetzen der Knopfzellen ist darauf zu achten, das der Pluspol zum Brieföffner zeigt.

Nun aber genug zu den Produktdetails. Jetzt kannst du ein paar Gedanken zum VisorTech 5 in 1 Tactical Pen lesen.

Handling

Der Tactical Pen mit seinen 5 Funktionen von VisorTech liegt gut in der Hand. Der aus Aluminium gefertigte Selbstverteidigungsstift vermittelt ein kaltes, aber wertiges Gefühl. Da man beim ersten Blick auf den Stift davon ausgeht, einen großen Kugelschreiber in der Hand zu haben, erscheinen die 40 Gramm schon sehr schwer. Sobald sich aber die Funktionen des Stiftes offenbaren, sind 40 Gramm im Grunde nichts. Der Stift ist zwar gut ausbalanciert, fällt allerdings an der Seite der Taschenlampe schon ein wenig ab. Da der Hauptschaft mit Kugelschreiber und Brieföffner allerdings in der Mitte des Stiftes positioniert sind, kann man den Tactical Pen gut halten.

Für einen Laien offenbaren sich die Funktionen des Selbstverteidigungsstift allerdings nicht. Das ist so auch nicht verkehrt. Wir müssen zu geben, das unser erster Versuch, mit dem Tactical Pen zu schreiben, misslang. Den die Miene des Stiftes ist nicht, wie vermutet, an der Vorderseite des Stiftes, dort sitzt der Kubotan mit Spitze, die hier ebenfalls als Glasbrecher fungiert.

Bis auf die Spitze des Kubotans ist der Tactical Pen von VisorTech komplett in schwarz gehalten. Das steht ihm gut. Auch der Einsatz von Schrauben, gerade an der Klemmhalterung für die Hemdtasche macht einen sehr wertigen Eindruck. Man darf hier nicht vergessen, das dieser Tactical Pen weniger als 10 Euro kostet. Die Klammer sitzt straff und scheint für den längeren Einsatz zu sein. Sollte sich dieser Eindruck im Praxistest nicht bestätigen, werden wir das hier natürlich im Test aktualisieren.

Wenn man den Stift schüttelt, vernimmt man kaum klappernde Geräusche. Einzig der Knopf zum An- und Ausschalten der Taschenlampe stört ein wenig die Ruhe. Aber wie bereits erwähnt sprechen wir hier von einem Produkt unter 10 Euro, also geschenkt.

Die Hüllen von Brieföffner und Kugelschreiber lassen sich leicht abschrauben. Auch hier ist das Gewinde komplett aus Aluminium gefertigt, was eine lange Lebensdauer verspricht. Nach mehrmaligen benutzen ist der Schraubverschluss sicher noch ein wenig leichtgängiger.

Kugelschreiber

5in 1 Tactical Pen VisorTech im Test

5in 1 Tactical Pen von VisorTech

Wenn man das Gehäuse bzw. das Stück der Taschenlampe vom VisorTech 5 in 1 Tactical Pen abschraubt, befindet sich dort der Kugelschreiber. Dieser schreibt sehr gut. Die Schriftfarbe der Miene ist in diesem Fall schwarz. Schön ist, das der Schaft des Kugelschreibers mit einer Riffelung versehen ist, somit liegt dieser gut in der Hand und sorgt beim Schreiben für einen festen Halt. Den Schaft des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen kann man ebenfalls aus dem Gehäuse schrauben. Dort befindet sich die Kugelschreiber- Miene, die dir beim öffnen aufgrund einer Feder entgegen springt. Sollte der Selbstverteidigungsstift mal nicht mehr schreiben, kannst du dort die Ersatzmiene (mitgeliefert) einlegen.

Taschenlampe

Die Taschenlampe des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen befindet sich beim Selbstverteidigungsstift an der Rückseite. Die verbaute LED erzeugt eine Lichtstärke von 10 Lumen. Ebenfalls ist die LED fest verbaut und scheint gut zu halten. Was uns ein wenig fehlt, ist eine durchsichtige Abdeckung der LED. Transportiert man den Tactical Pen in einer Handtasche etc., können wir uns vorstellen, das sich genau an dieser Stelle sicherlich Krümmel, Fussel und Dreck sammeln können.

Zur erstmaligen Inbetriebnahme der Taschenlampe müssen die Knopfzellen, die bereits eingelegt sind, von der Folie befreit werden. An diese gelangt man, wenn man den Kopf der Taschenlampe abschraubt. Der Pluspol der Batterien muss beim Einlegen Richtung Glasbrecher zeigen. An der Stelle offenbart sich der erste Minuspunkt. Die Taschenlampe ist nicht sonderlich hell. Zum Vergleich würde wohl die Flamme eines Feuerzeuges mehr Helligkeit erzeugen. Die Lichtbeute ist hier also eher gering. Laut lampe.de erzeugt eine Kerze beispielsweise 12 Lumen.

Aber Moment, vielleicht liegt es ja an den Batterien! Und so war es dann auch. Nach dem Einsetzen eines anderen mitgelieferten Batteriepacks erzeugte die Taschenlampe doch einiges an Lichtausbeute. Ausreichend hell!

Brieföffner

Der Brieföffner ist in der Theorie ein nützliches Tool, das dem Tactical Pen gut steht. Aber Brieföffner? Ernsthaft? Brieföffner  sind doch was für Sekretärinnen, Geschäftsführer oder Buchhalter. Säuberlich geöffnete Briefe benötigt man doch nur, wenn deren Eingangsdatum zum Abheften darauf vermerkt wird. Ob die eben genannten Brieföffner den VisorTech 5 in 1 Tactical Pen nutzen würden? Fraglich….aber er funktioniert, und das tadellos. Wer Brieföffner kennt, weiss dass diese eigentlich eine gerade Klinge haben. Das ist bei der hier verbauten Ausführung nicht so. Die Klinge dieses Brieföffners ist geschwungen und kurz und ähnelt eher einem Skalpell. Allerdings ist hier die Materialstärke höher, feine Schnitte sind so kaum möglich, ausser man macht die Klinge sehr sehr scharf. Pfiffige Besitzer des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen werden hier sicherlich noch einige andere Einsatzmöglichkeiten finden, vielleicht auch zur Selbstverteidigung?

Kubotan

Die Spitze des VisorTech 5 in 1 Tactical Pen lässt sich hervorragend als Kubotan nutzen. Wer die Druckpunkte des menschlichen Körpers kennt, kann sich mit diesem Selbstverteidigungsstift effektiv verteidigen. Als Kubotan gibt dieser Tactical Pen eine gute Figur ab. Durch die Länge des Stift von VisorTech ist ein guter Halt und somit ein zielgerichtetes Stimulieren von Nervenpunkten möglich. Da die Kubotanspitze ebenfalls als Glasbrecher fungiert, ist die Spitze schon sehr spitz. Hier sollte man schauen, das man neben dem bespielen von Druckpunkten nicht auch Verletzungen riskiert.

Tactical Pen Test VisorTech

Eine Selbstverteidigung ist damit definitiv möglich. Allerdings sollte man im Umgang mit einem Kubotan schon ein wenig Erfahrung haben. Weitere Informationen dazu findest du im Buch zu Kubotan-Techniken.

Glasbrecher

Der Glasbrecher am Tactical Pen von VisorTech ist ein nützliches Tool, um sich beispielsweise aus gefährlichen Situationen zu befreien. Einfach Fenster können mit etwas Kraftaufwand zerbrochen werden und somit ein Zugang in die rettende Freiheit geschaffen werden. Im Grunde genommen ist der Glasbrecher nichts anderes als ein Nothammer, eben aber in kleinerer Form und in dem Selbstverteidigungststift integriert. Ob man mit dem Tactical Pen den nötigen Kraftaufwand erzeugen kann, müssen wir an der Stelle noch testen. Da wir weder im Büro noch daheim ein Fenster zerstören wollen, wird hier wohl ein gutes Marmeladeglas herhalten müssen. Ob der Tactical Pen mit seinem Glasbrecher aus Metall das Marmeladeglas zerstören kann, wirst du bald in einem Video sehen.

Fazit

Der VisorTech 5 in 1 Tactical Pen ist mit seinen vielfältigen Funktionen und Einsatzmöglichkeiten ein nützliches Tool. Geeignet ist es er sicherlich für eine Vielzahl von Personen, egal ob Selbstverteidiger oder Survivalhelden. Auch Preppern kann man diese Selbstverteidigungsstift empfehlen.

Der niedrige Preis macht den VisorTech 5 in 1 Tactical Pen definitiv zur Kaufempfehlung der Redaktion. Vergleichbare Tactical Pens mit dieser Qualität kosten im Handel einiges mehr. Wer ein praktisches Geschenk mit dem Aha-Effekt sucht, macht mit dem VisorTech 5 in 1 Tactical Pen nichts falsch. Erhältlich ist dieser bei Amazon, VisorTech und auch bei Pearl.

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2018 um 4:07 Uhr aktualisiert


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.